AEVO-Prüfungsvorbereitung

die wichtigen Details zur Ausbildereignungsprüfung / Vorbereitung auf den AdA-Schein

Hier finden Sie – übersichtlich gegliedert – vermutlich alles, was Sie über die Ausbildereignungsprüfung wissen wollen: vor und während Ihrer Prüfungsvorbereitung.

Grundsätzliches zur Ausbildereignungsprüfung
  • Wie umfassend ist die Prüfung?
  • Wie schwer ist die Prüfung?
  • Vorteile und Kosten des AdA-Scheins
  • Wie lange dauert ein Vorbereitungskurs?
  • Kosten eines Vorbereitungskurses

Ausbildereignungsprüfung

schriftlicher Prüfungsteil
  • Prüfungsfragen im schriftlichen Prüfungsteil
  • Wie sind die handlungsorientierten Prüfungsfragen der IHKs aufgebaut?
  • Handwerkskammern verwenden offene Fragestellungen
  • meist 80 Aufgaben bei den IHK-Prüfungen
  • Sonderregelung für Fachwirte
  • Sechs Tipps, wie Sie mit dem Multiple-Choice-Verfahren zurechtzukommen
  • Der schriftliche Prüfungsteil ist leichter zu schaffen als der praktische Prüfungsteil

schriftlicher Prüfungsteil

praktischer Prüfungsteil
  • Das passiert beim praktischen Prüfungsteil
  • Im praktischen Prüfungsteil werden Sie nicht nur objektiv bewertet
  • Die zwei Teile innerhalb der praktischen Prüfung
  • Überleitung zum Fachgespräch / Selbstreflektion erwünscht
  • Wie bewerten die Prüfer den praktischen Prüfungsteil?
  • Wie werden die zwei praktischen Prüfungsteile gewichtet?
  • Schlussphase des praktischen Prüfungsteils

praktischer Prüfungsteil

Unterweisung oder Präsentation innerhalb der praktischen Prüfung?
  • Unterweisung oder Präsentation – Wer darf wählen?
  • Sechs Gründe, weshalb ich empfehle ich die Unterweisung empfehle

Wie wollen Sie sich entscheiden?

Was gehört zu ‘Durchführung einer Ausbildungssituation’?

… nicht nur die Unterrichtssimulation, sondern zum Beispiel auch

  • Motivationsgespräch mit einem Auszubildenden
  • Kritikgespräch mit einem Azubi wegen dauernder Unpünktlichkeit
  • Abstimmung eines gemeinsamen Projektes mit der Berufsschule
  • Beurteilungsgespräch mit einem Auszubildenden

Was ich Ihnen empfehle

Unterweisungskonzept für den praktischen Prüfungsteil
  • Warum brauchen Sie einen Unterrichtsentwurf?
  • Dürfen die IHKs / HwKs einen Unterrichtsentwurf verlangen?
  • Darf Ihr Unterrichtskonzept bewertet werden?
  • Wie sollte Ihr Unterrichtskonzept aussehen?
  • erlaubter Spickzettel
  • Dozenten-Erfahrung

Unterweisungskonzept

Fachgespräch innerhalb der praktischen Prüfung
  • Fach-Gespräch anstelle von Abfragerei
  • Inhaltliche Schwerpunkte im Fachgespräch
  • Wie sollten Sie auf die Impulsfragen der Prüfer reagieren?
  • Gewichtung des Fachgesprächs

Fachgespräch

Lernziele
  • Was sind Lernziele?
  • Vorteile von Lernzielen
  • Einteilung nach Konkretisierungsgraden
  • Was sind Richtlernziele / Richtziele?
  • Was sind Groblernziele / Grobziele?
  • Was sind Feinlernziele / Feinziele?
  • Lernziele nach Inhalten / Lernbereichen unterscheiden
  • Einteilung nach Schwierigkeitsgraden (Lernziel-Taxonomie)
  • Lernziele und Erfolgskontrollen

Lernziele

Ausbildungsmethoden / Unterrichtsmethoden
  • Welche Ausbildungsmethoden / Unterrichtsmethoden gibt es?
  • Die zehn Ausbildungsmethoden innerhalb der Ausbilderprüfung
  • Fragen zu den Unterrichtsmethoden

Ausbildungsmethoden

Vier-Stufen-Methode
  • Die 4-Stufen-Methode kann Inhalt der Ausbilderprüfung sein
  • Wann ist die 4-Stufen-Methode angemessen und nicht etwa das Lehrgespräch?
  • 4-Seiten-Modell: nur ein ähnlich klingender Begriff
  • Die klassische Vier-Stufen-Methode
  • Was sind die Vorteile und Nachteile der 4-Stufen-Methode?
  • Welche Lern-Inhalte gehören zu den psychomotorischen Lernzielen?
  • Was ist das Besondere der modifizierten 4-Stufen-Methode?

Vier-Stufen-Methode

Lehrgespräch
  • Wofür eignet sich das Lehrgespräch?
  • Die fragend entwickelnde Methode
  • Die richtigen Fragen stellen
  • Übung zum Fragen-stellen
  • Warum sollten Ihre Fragen auch weich formuliert sein?
  • So erstellen Sie Ihr Lerhgesprächs-Konzept recht schnell

Lehrgespräch

Leittext-Methode

Weshalb werden Leittexte eingesetzt?

Wie können Sie herkömmliche Test-Fragen in Leittexte umwandeln?

Welche Rolle übernehmen Sie, als Ausbilder, wenn Sie Leittexte einsetzen?

Aus welchen Teilen besteht die Leittext-Methode?

Wie hängen die Leittextmethode und das Modell der vollständigen Handlung zusammen?

Leittext-Methode

Modell der vollständigen Handlung

Die drei plus drei Schritte

Berufliche Handlungsfähigkeit

Konkretisierung der beruflichen Handlungskompetenz

Die sechs Handlungs-Schritte beim Modell der vollständigen Handlung

Was ist mit den sechs Begriffen konkret gemeint?

Wie verhält sich der ‘Ausbilder’ beim Modell der vollständigen Handlung?

Modell der vollständigen Handlung – Wozu dient es?

Die berufliche Handlungskompetenz ist Gegenstand der Azubi–Abschlussprüfungen

Modell der vollständigen Handlung

persönliche und fachliche Eignung
  • BBiG und AEVO – Rechtsgrundlagen für die geforderten Eignungen
  • Vorgaben des BBiG
  • persönliche Eignung
  • fachliche Eignung
  • berufs-fachliche Eignung
  • berufs- und arbeitspädagogische Eignung nach AEVO

persönliche und fachliche Eignung

Sonderpunkt: Ausbilderprüfung für Fachwirte
  • Fachwirte sind meist vom schriftlichen Prüfungsteil befreit
  • So können sich Fachwirte auf den AdA-Schein vorbereiten
  • Feedback eines Fachwirtes nach bestandenem praktischem Prüfungsteil
  • Rückmeldung eines weiteren Fachwirts
  • Fachwirtin erst im dritten Anlauf erfolgreich

Ausbilderprüfung für Fachwirte

Sonderpunkt: Meisterprüfung, Teil 4
  • Ausbildereignungsprüfung befreit von der Meisterprüfung, Teil 4
  • Welche Besonderheiten sollten Handwerker bei der Ausbildereignungsprüfung beachten?
  • Drei Lernbereiche – unterschiedliche Ausbildungsmethoden
  • Beispiele für Lernziele
  • Bei Lernziel-Formulierungen beachten
  • Hilfsmittel bei Ihrer Unterweisung

Meisterprüfung, Teil 4

Erfahrungsberichte von AdA-Prüflingen
  • Small-talk und Feinlernziel
  • Schwierigkeits-Niveau
  • Fragen im Fachgespräch
  • IHK Neuss, viele konkrete Fragen
  • Unerlaubte Fragen?
  • SMART
  • Wie sich manche Prüfer in der Prüfung verhalten

Erfahrungsberichte von Prüflingen

AdA-Prüfung nicht im ersten Anlauf bestanden
  • Durchfaller-Quoten
  • Sechs Beispiele – verblüffende Ergebnisse

neue Chance

IHKs prüfen unterschiedlich

Trotz bundeseinheitlicher AEVO werden die Prüfungen nicht einheitlich durchgeführt.

IHKs prüfen unterschiedlich

Kritik an Ausbildereignungsprüfungen
  • Der ‘Heiligenschein’ für IHKs und HwKs ist unbegründet
  • Folgen für die Prüflinge
  • verstärkte Bemühungen wegen der Probleme bei den Prüfungen
  • Manche Prüfungsausschüsse sind inkompetent
  • Kritik durch ein Prüfungsausschussmitglied einfach gelöscht
  • Erst Aufsichtsbeschwerden führten zu Änderungen bei den betroffenen IHKs / HwKs
  • unbefriedigendes Fazit

Kritik an Ausbildereignungsprüfungen

Verweigerung des Prüfungsprotokolls
Download-Links zu Rechtsquellen für die Ausbilderprüfung

direkter Zugriff auf relevante Rechtsquellen

>>> meine Services für Sie
  • Infos dieser Webseite – gratis

und meine Selbstvorstellung: Reinhold Vogt

Das für die Ausbildereignungsprüfung erforderliche Wissen ist umfangreich und vielfach nicht logisch ableitbar.

Nutzen Sie deshalb für Ihre Prüfungsvorbereitung meine bewährten Services – gut strukturiert und mit zahlreichen Beispielen, Grafiken, Merksätzen, Eselsbrücken und Tipps für die Prüfung:

Hat Ihnen der Inhalt dieser Seite gefallen?

Hat Ihnen etwas in diesem Artikel gefehlt? – Bitte schreiben Sie mir ggf.: info@memoPower.de