Unterweisungsentwurf für Ihre Ausbildereignungsprüfung

Unterweisungsentwurf – ein veralteter Begriff

Geschirr auf dem Trödelmarkt als Symbolbild: Unterweisungsentwurf - ein veralteter Begriff

Der Begriff Unterweisungsentwurf ist veraltet, aber umgangssprachlich weiterhin üblich. – Völlig überaltert ist der Begriff ‘Lehrunterweisung’.

Eine frühere Version der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) verwendete den Begriff ‘Unterweisung’.

Seit der AEVO von 2009 gibt es diesen Begriff nicht mehr. Die aktuelle Formulierung lautet ‘Durchführung einer Ausbildungssituation’. Das ist der Oberbegriff insbesondere für die klassischen Unterweisungsmethoden ‘Lehrgespräch’ und ‘4-Stufen-Methode’.

In diesem Beitrag geht es um Ihren Unterweisungsentwurf, den Sie für Ihre praktische Ausbildereignungsprüfung brauchen! Unabhängig davon, ob Sie Ihre AEVO-Prüfung bei einer IHK oder einer HWK ablegen werden.

Warum brauchen Sie einen guten Unterweisungsentwurf?

Grafik einer Art Mindmap: Ein Unterweisungsentwurf ist in jedem Fall sinnvoll

Ich motiviere die Teilnehmer meiner AdA-Kurse, ihren Unterweisungsentwurf sorgfältig zu erstellen! Denn ohne ein gutes Konzept kann man im Normalfall keine gute Unterweisung durchführen!

Die Teilnehmer meiner mehr als 100 AdA-Kurse haben sich ihr Konzept von mir prüfen lassen. Sie erhalten dann jeweils ein schriftliches Feedback, und zwar mit Hinweisen, was schon gut ist, was noch verbessert werden sollte und meist auch mit konkreten Verbesserungsvorschlägen. – Auch den Prüflingen, die sich mit Hilfe meines Online-AdA-Kurses auf die AEVO-Prüfung vorbereiten, biete ich diese Konzept-Durchsicht als optionale Zusatzleistung an.

Deshalb empfehle ich auch Ihnen, den Dozenten Ihres AEVO-Prüfungsvorbereitungskurses zu bitten, den Inhalt Ihres Entwurfs zu prüfen und Ihnen ein detailliertes Feedback zu geben!

Hintergrund: Etwa 8% bis 12% aller Prüflinge schaffen die Ausbilderprüfung im ersten Anlauf nicht.

Der Grund für ‘Durchgefallen’ ist fast ausschließlich, dass die Unterweisung (bzw. die Präsentation) mangelhaft war, weil schon der Inhalt des Konzeptes nichts taugte! – Das schlechte Ergebnis vom ersten Teil der praktischen Ada-Prüfung führte meist auch zum entsprechenden Ergebnis beim anschließenden Fachgespräch!

Auf der Unterseite ‘OnlineKurs-Inhalte gratis’ können Sie sich einen Auszug(!) aus meinem Video zum Konzept für ein Lehrgespräch anschauen.

Darf Ihr Unterweisungskonzept bewertet werden?

Justitia als Symbolbild: Darf Ihr Unterweisungsentwurf bei der Ausbildereignungsprüfung bewertet werden?

Jahrelang haben die Prüfer den Unterweisungsentwurf innerhalb der praktischen AEVO-Prüfung rechtswidrig bewertet. Das ging sogar soweit, dass manche IHKs außerdem absurde formale Anforderungen an den Entwurf stellten. Bei Missachtung dieser Vorstellungen hatten die Prüfer das Ergebnis für die Ausbilderprüfung nach unten bewertet. Das galt sogar für Konzept-Strukturen, die bei andere IHKs als vorbildlich galten!

Zum Beispiel lag damals der von den IHKs erwartete Umfang eines Unterweisungsentwurfs weit auseinander: von mindestens drei Seiten bis “maximal 20 Seiten”.

Ich weiß, dass diese Aussagen unglaubwürdig klingen. Falls Sie jedoch Details zu den zahlreichen Fehlleistungen der IHKs und der HwKs im Zusammenhang mit den AdA-Prüfungen erfahren wollen: Details zur langjährig rechtswidrigen Bewertung von Unterweisungsentwürfen.

Seit der Neuregelung der AEVO von 2009 darf der Unterweisungsentwurf innerhalb der AEVO-Prüfung nicht mehr bewertet werden! – Zahlreiche IHKs hatten aber auch noch mehrere Jahre nach 2009 die Entwürfe weiterhin bewertet.

Wurde Ihr Unterweisungskonzept innerhalb der AEVO-Prüfung negativ bewertet?

Symbilbild: viele Schildchen mit der Aufschrift "No": Wurde Ihr Unterweisungskonzept innerhalb der Ausbilderprüfung negativ bewertet?

Falls die IHK- oder Hwk-Prüfungskommission mit Ihrem Unterweisungsentwurf nicht einverstanden gewesen sein sollte, bitten Sie sie darum, diese Aussage ausdrücklich ins Prüfungsprotokoll aufzunehmen! So könnten Sie einen Formfehler bei der Ausbildereignungsprüfung nachweisen.

Mit dem Nachweis eines Formfehlers, nämlich der Bewertung Ihres Konzepts, können Sie die Aufhebung des Prüfungsergebnisses erzwingen.

Für manche Prüflinge ist das Bestehen der Ausbildereignungsprüfung von gravierender Bedeutung: Ich kenne einen Fall, in dem ein junger Mann schon zweimal die AdA-Prüfung bei einer Handwerkskammer nicht bestanden hatte. Die AdA-Prüfung war Teil seiner Meisterprüfung. Sofern er die Ausbildereignungsprüfung auch im dritten Anlauf nicht bestanden hätte, hätte es auch kein Bestehen der Meisterprüfung insgesamt gegeben. Der sehr große Zeit- und Kostenaufwand für die Meisterschule wäre ‘für die Katz’ gewesen! 

Ich kenne mehrere Fälle, in denen die zuständigen Stellen (IHK bzw. HwK) das Ergebnis der AEVO-Prüfung IHK ‘durchgefallen‘ wegen eines Formfehlers aufheben mussten. Die betreffenden AEVO-Prüfungen mussten annulliert werden.

Dürfen die IHKs / HwKs Unterweisungsentwürfe bei den AdA-Prüfungen verlangen?

abstrakte Grafik als Symbolbild: Dürfen die IHKs / HwKs weiterhin Unterweisungsentwürfe bei den Ausbildereignungsprüfungen verlangen?

Es gibt mindestens eine IHK, die ausdrücklich auf ihrer Webseite angibt, dass sie für die Ausbildereignungsprüfung keinen Unterweisungsentwurf erhalten will.

Die allermeisten IHKs verlangen jedoch von den Ausbildern, der Prüfungskommission einen Unterweisungsentwurf vorzulegen. Vermutlich ist dieses Verhalten rechtens, da die IHKs einen gewissen Handlungsspielraum haben und es keine Bestimmung gibt, die es den IHKs ausdrücklich verbietet, ein Unterweisungskonzept zu verlangen.

Manche IHKs machen für die AdA-Prüfung sogar sehr präzise Vorgaben in der Art: “Unterweisungskonzept bitte in vierfacher Ausfertigung, gelocht und geheftet, aber ohne (Kunststoff) Hülle.” – Bitte schauen Sie wegen Ihrer eigenen Prüfung unbedingt nach, was Ihre IHK bzw. Ihre Hwk auf der Webseite hinsichtlich des Unterweisungskonzeptes verlangt.

Soweit die IHK- bzw. HwK-Prüfer während der Unterweisung innerhalb der praktischen AdA-Prüfung Ihren Unterweisungsentwurf vorliegen haben, fällt es den Prüfern recht leicht, die Struktur und den Inhalt Ihrer Unterweisung zu erkennen. – Die Struktur und der Inhalt der von Ihnen gezeigten Unterweisung dürfen sehr wohl bewertet werden!

Außerdem können sie einen eventuellen Unterschied zwischen Ihrem Unterweisungskonzept und der tatsächlich durchgeführten Unterweisung feststellen. Da der Unterweisungsentwurf ausdrücklich lediglich die Planungsunterlage für Ihre Unterweisung bei der IHK / HwK darstellt, haben Sie das Recht, während der praktischen Ausbildereignungsprüfung davon abzuweichen!

Die Prüfer dürfen selbstverständlich im Anschluss an die Unterweisung Ihr Unterweisungskonzept als Stichwortgeber nutzen, um Ihnen entsprechende Fragen innerhalb des Fachgespräches zu stellen!

Auf jeden Fall: Ihr AdA-Unterweisungsentwurf wird Bestandteil der offiziellen Prüfungsunterlagen, darf aber nicht mehr Gegenstand der Prüfungs-Bewertung sein!

Wie könnte ein Unterweisungskonzept aussehen?

drei Strichmännlein als Symbolbild: Wie sollte Ihr Unterweisungsentwurf für die Ausbildereignungsprüfung aussehen?

Der eigentliche Nutzen Ihres Unterweisungsentwurfs besteht darin, dass es das Ergebnis Ihrer sorgfältigen Unterweisungs-Planung darstellt.

Zur sorgfältigen Unterweisungs-Planung gehört, dass Sie insbesondere folgende Punkte berücksichtigen:

  • Ausbildungsordnung, Ausbildungsrahmenplan
  • Richtziel – Groblernziel – Feinlernziel
  • Auswahl der richtigen Unterweisungsmethode, insbesondere Lehrgespräch beziehungsweise 4-Stufen-Methode
  • Adressatenanalyse
  • Leistungsbereitschaft im Tagesverlauf
  • sachlogische Struktur (‘sachliche Gliederung’), Lernschritte
  • Zeitkalkulation (‘zeitliche Gliederung’)
  • Hinweis auf ggf. einzusetzende Medien

=

  • viele IHKs verlangen zu Beginn der Unterweisung einen Small Talk – andere IHKs ausdrücklich nicht
  • Anknüpfen an Bekanntes
  • Nutzenaspekte für den Azubi (auch: privater Nutzen)
  • weitere Motivations-Impulse für den Azubi
  • gut formulierte öffnende Fragen
  • weiche Frageformulierungen, die dem Azubi das Antworten erleichtern
  • für den ‘Notfall’: geeignete Antworthilfen
  • Aktivierung des Azubis auch über sein Tun
  • ggf. eine vorstrukturierte Lern-Unterlage für den Azubi

=

  • beim Lehrgespräch: zum Lernziel inhaltlich passende Erfolgskontrolle, ggf. als Rollenspiel / Rollenübung
  • bei der 4-Stufen-Methode die ausdrückliche Aufforderung zu Beginn der dritten Stufe: nachmachen und erklären
  • Aufforderung zur Anwendung im Arbeitsalltag (‘Transfer-Impuls’)
  • Ausbildungsnachweis / Berichtsheft
  • Ausblick auf den Folgeunterricht

Unterweisung-Muster aus dem Internet?

Sofern Sie Beispiele von Konzepten im Internet gefunden haben, prüfen Sie am besten, inwieweit diese Muster die obigen Stichpunkte enthalten!

Im Folgenden finden Sie meine Konzept-Struktur.

Unterweisungskonzept: Deckblatt plus Planung der sachlichen und zeitlichen Gliederung

links: das Deckblatt - rechts: die sachliche und zeitliche Planung

Ich empfehle Ihnen, ein zweiteiliges Unterweisungskonzept zu erstellen:

  • Deckblatt
  • sachliche und zeitliche Gliederung

Das Deckblatt erleichtert es den IHK-Prüfern, sich einen raschen Überblick über Ihre Unterweisung zu verschaffen. – Aber es stellt vor allem für Sie selber eine gute Vorbereitung für das nach der Unterweisung folgende Fachgespräch dar, weil es wesentliche Punkte enthält, nach denen die Prüfer im Fachgespräch fragen / fragen dürfen!

Einzelpunkt: Adressatenanalyse

Zumindest wegen dieses Deckblattes werden Sie sich unter anderem vorab Gedanken zur ‘Adressatenanalyse’ machen.

Dazu gehören insbesondere das Alter, der Schulabschluss, das Ausbildungsjahr sowie Aussagen zur Lernfähigkeit und Lernmotivation des betreffenden Azubis.

Sofern ein IHK-Prüfer bei Ihrer Unterweisung die Rolle des Azubis übernimmt, wäre es natürlich wünschenswert, wenn er Ihren Text auch zu diesem Punkt vorab gelesen hätte. Deshalb sagen Sie sicherheitshalber noch vor Beginn Ihres Unterrichts unter anderem, dass Sie nun einen aufmerksamen und stets motivierten Azubi unterrichten werden …

sachliche und zeitliche Gliederung

Die nach dem Deckblatt folgenden zwei oder drei Blätter des Konzeptes stellen detailliert die sachliche und zeitliche Gliederung Ihrer Unterweisung dar.

Sie sollten Ihren Unterweisungsentwurf auch unter dem Gesichtspunkt erstellen, dass er Ihnen innerhalb Ihrer praktischen Prüfung als gut handhabbarer Leitfaden dienen kann. – Die IHK-Prüfer akzeptieren es im Normalfall, dass Sie Ihr Unterweisungskonzept als Spickzettel nutzen.

Markieren Sie die Sinnträger Ihres Textes, damit Sie bei einem Aussetzer während Ihrer Unterweisung rasch den roten Faden wieder aufnehmen können.

Muster eines Unterweisungsentwurfs

vierseitige Unterlage: Muster eines Unterweisungsentwurfs

Die obige Abbildung zeigt Ihnen den Aufbau eines langjährig bewährten AdA-Unterweisungsentwurfs. Es hat sich in dieser Form tausendfach bewährt.

  • Deckblatt als Übersicht zur behandelten Ausbildungssituation
  • zwei bis drei Seiten mit dem eigentlichen Unterrichts-Ablauf (Lernschritte) – Der Unterrichts-Ablauf stellt die ‘sachliche und zeitliche Gliederung’ dieses Lehrgesprächs bzw. der 4-Stufen-Methode dar.
  • optional eine vorbereitete / vorstrukturierte Unterlage für den Azubi, um den Lernprozess zu erleichtern / zu beschleunigen

Mehrere meiner AdA-KursTeilnehmer haben (in unterschiedlichen IHKs) mit dieser Konzept-Struktur sogar die Note “Sehr gut” im praktischen Prüfungsteil geschafft.

Diesem Konzept-Muster liegt eine professionelle Struktur zugrunde, wie sie zum Beispiel auch bei der Bundeswehr genutzt wird.

Die praktische AEVO-Prüfungsteil stellt eine Hürde dar! – Aber im Gegensatz zur schriftlichen Ausbildereignungsprüfung können Sie im praktischen Teil sogar die Note “1” erreichen!

Foto eines AdA-Scheins: Wenn Sie Ihre Ausbildereignungsprüfung mit solchen Ergebnissen bestanden haben, dürfen Sie zurecht stolz auf Ihre Leistung sein.

Können Sie die folgenden drei Fragen beantworten, die etwas mit einer Unterweisung innerhalb der AEVO-Prüfung zu tun haben?

  • Warum ist der Vortrag grundsätzlich keine geeignete Unterrichtsmethode in der Ausbildung?
  • Aus welchen Hauptbestandteilen besteht ein komplettes Lehrgespräch?
  • Welches sind die Stufen der Vier-Stufen-Methode?
verkleinerte Lernkarten: 209, 212, 215

Wollen Sie Ihre Antworten mit den Antwort-Mustern vergleichen?